Schellenschlagen

Das Schellenschlagen ist ein Fasnachtsbrauch, der hauptsächlich in der Umgebung
von Innsbruck sowie dem Unterinntal beheimatet ist. Der Sinn des Schellenschlagens
ist nicht geklärt, oftmals soll dabei der Winter ausgeläutet und das Frühjahr geweckt
werden. Die Schellenschlager ziehen in Gruppen durch das Dorf, am Rücken sind große
Schellen geschnallt, welche gemeinsam im Takt zum Erklingen gebracht werden. Der

dadurch entstehende Klang ist im ganzen Ort zu hören.

zurück zur Fasnachts-Übersichtseite