Die Verein der Großarler Perchten wurden im Jahr 2020 gegründet, um im Großarltal den Brauch des Perchtenlaufens wieder aufleben zu lassen. Wie Recherchen ergaben, fand dieser im Jahr 1911 zum letzten Mal statt.

2021 - über 100 Jahre später - waren erstmals wieder die Schön- und Schiachperchten unterwegs und ziehen seither jedes Jahr am 21. Dezember (Thomastag) von Hof zu Hof. Dabei sind sie von den Morgenstunden bis in die Abendstunden unterwegs, die gesamte Strecke wird zu Fuß bewältigt, daher wird es 11 Jahre dauern, bis alle Höfe in Großarl besucht wurden. Die alten Traditionen sollen bewahrt werden, die Perchten verwenden teilweise bis zu 80 Jahre alte Masken. 

Neben den typischen Perchtenfiguren wie den Schön- und Schiachperchten, der Habergeiß, Frau Perchta und den Hexen, finden sich auch Figuren im Perchtenzug, die es nur in Großarl gibt. Eine weitere Besonderheit ist, dass alle Perchtenfiguren Masken tragen.


Video 2022 NEU!Fotos 2022 NEU! 45


Weitere Informationen über die Perchtengruppe sowie deren Figuren 
finden sich im Blog des TVB Großarltal: hier klicken!