Glöckler Salzkammergut

Mit Einbruch der Dunkelheit sind im Salzkammergut in der letzten Rauhnacht (5. Jänner) die Glöckler unterwegs, um Glück und Segen für das neue Jahr zu bringen.

Eine Pass besteht aus ca.25 weiß gekleideten Glöcklern, jeder von ihnen trägt eine kunstvoll gestaltete und mit Kerzen beleuchtete Kappe, die meist christliche oder heimische Motive zeigt. Im Laufschritt sind die einzelnen Passen in den Ortsteilen unterwegs, vor den Häusern werden verschiedene Figuren wie Achter oder Kreise gelaufen, ehe es weiter zum nächsten Haus geht.

Der Ursprung der Glöcklerläufe ist in Ebensee, wo der Brauch von der UNESCO als "Immaterielles Kulturerbe Österreichs" anerkannt ist. Heute finden nahezu in jedem Ort des Salzkammergutes Glöcklerläufe statt (Ebensee, Bad Ischl, St. Gilgen, St. Wolfgang, Strobl, Traunkirchen, ...), teilweise sind in einem einzelnen Ort bis zu 20 Glöcklerpassen unterwegs.

Ebensee 2017 Bad Ischl 2017  
 
Fotos 2017    
   

Links:

Glöcklerpass "Alt Ebensee"